Augen


Sehsinn, Augen, Sehstäbchen, schwarz weiss sehen, nachtaktiv
Die kleinen Augen sehen nur S/W, eine Nickhaut schützt es unter Wasser

Für ein nachtaktives Tier sind die Augen relativ schwach entwickelt. Schwach bedeutet in diesem Zusammenhang dass die Sehleistung nicht mit der einer Katze oder Eule verglichen werden kann, da die lichtreflektieren Schicht auf der Netzhaut fehlt. Außerdem können Biber nicht in Farbe sondern nur schwarz/weiß sehen.

 

Bezüglich der weiteren Sinne der Biber ist der Sehsinn am schlechtesten ausgeprägt. Erfahrungsgemäß ist der Sehsinn aber wohl in etwa mit unserem Sehsinn bezüglich Bewegungssehen vergleichbar, d.h. auch in dunkler Nacht nehmen die Tiere noch Bewegungen war.

 

Unter Wasser werden die empfindlichen Augen durch eine transparente Nickhaut geschützt. Ansonsten sind die Augen relativ klein und der Sehbereich überlappt nach vorne hin nur in einem kleinen Bereich von etwa 60°. Nur dort ist der Biber in der Lage dreidimensional zu sehen.